Schrift A A A

Freiwilliges Soziales Jahr

Im Freiwillig Sozialen Jahr (FSJ) bei der Lebenshilfe Starnberg können Sie Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen – mit und ohne Behinderung – sammeln. Es bietet Ihnen Orientierung und Entscheidungshilfen für den späteren Beruf und es kann eine sinnvolle Überbrückung von Wartezeiten zwischen Schule und Ausbildung bzw. Studium sein.

 

Voraussetzung ist, dass Sie mindestens 16 und höchstens 26 Jahre alt sind, Ihre Schulpflicht erfüllt haben und Interesse an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen haben.

 

Plätze für ein FSJ bieten wir in:

• der Schule und Tagesstätte für Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung in Starnberg-Söcking

• im Barbara Eberhard Kinderhaus in Starnberg–Söcking

• im Heilpädagogischen Hort für entwicklungsverzögerte und verhaltensauffällige Grundschulkinder in Breitbrunn

• in der integrativen Kinderkrippe in Wörthsee

 

Sie erhalten während Ihrer Tätigkeit bei der Lebenshilfe Starnberg ein monatliches Taschengeld und Sozialversicherungsschutz. Sie nehmen an umfangreichen Fortbildungsangeboten teil und werden vor Ort pädagogisch begleitet. Sie haben während des Freiwilligen Sozialen Jahres 27 Tage Urlaub.

Mit Ihrem FSJ-Ausweis erhalten Sie eine Reihe von Vergünstigungen, beispielsweise bei Eintrittspreisen oder im öffentlichen Nahverkehr. Das FSJ kann für soziale, pädagogische und pflegerische Berufe als Vorpraktikum anerkannt werden. Junge Männer können anstelle des Zivildienstes auch ein FSJ ableisten (Dienstzeit 12 Monate). Ein FSJ beginnt bei der Lebenshilfe jeweils im September und dauert in der Regel ein ganzes Jahr.

 

Interessiert? Wollen Sie mehr über das FSJ erfahren oder sich bewerben?

Frau Karin Echter steht Ihnen für weitere Informationen und Fragen gerne zu Verfügung.

 

Ihre Bewerbung senden Sie bitte an:

Lebenshilfe Starnberg gemeinnützige GmbH,

Leutstettener Straße 22

82319 Starnberg

 

oder per Email: bewerbung@lhsta.de