Menü
Aktuelles und Termine bei Lebenshilfe Starnberg

25 Jahre Heilpädagogischer Hort Breitbrunn

Die neueste Ausgabe der LH aktuell ist erschienen

Seit 25 Jahren bietet die Lebenshilfe Starnberg mit ihrem Heilpädagogischen Hort in Breitbrunn für Kinder im Grundschulalter eine adäquate Betreuung und Förderung am Nachmittag an. Unter dem Motto „gut aufgehoben – besser weiterkommen“ erhalten Kinder mit einer Entwicklungsverzögerung oder Verhaltensauffälligkeit eine umfassende heilpädagogische Betreuung, Therapie und Förderung in kleinen Gruppen.

Bereits Anfang der 90`er Jahre wurde der Bedarf an Hortplätzen für Kinder mit seelischer Behinderung durch das Landratsamt erkannt und dieses Anliegen an die Lebenshilfe Starnberg herangetragen. Obwohl es sich hier nicht um den originären Personenkreis handelt, den die Lebenshilfen schwerpunktmäßig betreut, hat sich die Lebenshilfe Starnberg dieses Themas angenommen und verschiedene Angebote für Kinder mit seelischer Behinderung im Landkreis Starnberg geschaffen.

Der Heilpädagogische Hort konnte in den 25 Jahren  viele Kinder und Familien auf ihrem Lebensweg unterstützend begleiten. Aufgrund der gesellschaftlichen Entwicklungen und Veränderungen, die auch die Familienstrukturen betreffen, ist die Nachfrage nach Plätzen in unseren Heilpädagogischen Einrichtungen stärker und dringender als je zuvor.

Der heilpädagogische Hort in Breitbrunn kann auf sehr erfolgreiche Jahre zurück blicken. Die Kinder verlassen den Hort mit einem gestärkten Selbstwertgefühl; sie kennen ihre Stärken und auch ihre Schwächen und haben Strategien für den Umgang damit entwickelt. Die Kinder finden sich in der Gruppe zurecht und wissen, wie Konflikte in einer Gemeinschaft zu meistern sind.

Leider kommen manche Kinder erst sehr spät bei uns im Hort an. Ebenso ist die Verweildauer bei den meisten Kindern auf maximal zwei Jahre beschränkt, weshalb bei einzelnen Kindern die eingeleiteten Maßnahmen nicht ausreichen und die Kinder in einem nicht sehr stabilen Zustand wieder entlassen werden müssen. Hier hoffen wir – zugunsten der Kinder im Landkreis Starnberg  - auf eine frühere Zuweisung und bessere Genehmigungspraxis. Ebenso wünschen wir uns in Zeiten der Inklusion mehr passgenaue Angebote für die Kinder im Anschluss an die Hortentlassung, damit die begonnene Förderung auch wirklich langfristig greift.

Wie wohl sich die Kinder im Hort Breitbrunn gefühlt haben, kann den Briefen von ehemaligen Hortkindern in der vorliegenden Ausgabe der lh aktuell, die sich schwerpunktmäßig mit der Entwicklung, den Veränderungen und den wirkungsvollen Projekten im Heilpädagogischen Hort in Breitbrunn befasst, entnommen werden.

Dem Hort Breitbrunn wünschen wir weiterhin alles Gute und die Fortsetzung seines Erfolges in den nächsten Jahren.